1st «Bluelight Health Congress by DI MIND»

Mit verschiedenen Fachreferaten und Erfahrungsberichten erhalten die Verantwortlichen der Polizeikorps, Spezialeinheiten und Polizeischulen am 9.11.2020 einen vertieften Einblick in die Möglichkeiten der HRV-Methode für das betriebliche Gesundheitsmanagement bei der Polizei.

In den letzten Jahren haben immer mehr Blaulicht-Organisationen wie Polizei, Feuerwehr und Sanität, die Wichtigkeit eines ausgeglichenen persönlichen Ressourcen-Haushalts der Mitarbeitenden erkannt. Mit der Unterstützung von DI MIND werden die Mitarbeitenden mit gezielten Massnahmen im Bereich Ressourcen Management und Stressprävention sensibilisiert und dabei unterstützt, ihr Bewusstsein für die Eigenverantwortung zu entwickeln.


Mit dem Programm «Resource Management HRV by DI MIND» wurden bereits viele Polizistinnen und Polizisten befähigt, die individuellen Signale ihres Körpers besser zu erkennen und zu interpretieren sowie geeignete Massnahmen zu entwickeln, um die Herausforderungen im Polizeiberuf zu meistern. Dabei werden mit Hilfe der wissenschaftlichen Methode des finnischen Unternehmens Firstbeat Technologies Oy die Herz-Raten-Variabilität (HRV) aufgezeichnet, Konkrete Daten zu Stress, Schlaf, Arbeit, Freizeit sowie körperlichen Aktivitäten dokumentiert, von den Spezialisten von DI MIND analysiert und persönlich besprochen. Der Arbeitgeber erhält ein ausführliches anonymisiertes Resümee mit Erkenntnissen und Rückmeldungen der Teilnehmenden sowie Handlungsempfehlungen der Experten von DI MIND.

Um den Verantwortlichen der Polizeikorps, Spezialeinheiten und Polizeischulen auf die vielfältigen Möglichkeiten der persönlichen und betrieblichen Gesundheitsprävention mittels des Programms «Resource Management HRV by DI MIND» näher zu bringen, organisieren wir am 9. November 2020 den ersten «Bluelight Health Congress by DI MIND» im Seminarhotel Panorama Resort & Spa in Feusisberg SZ.


Dabei erhalten die geladenen Gäste mit verschiedenen Fachreferaten und Erfahrungsberichten von Dr. Harri Gustafsberg (Mentalcoach und ehemaliges Führungsmitglied der Polizeispezialeinheit in Finnland), Dr. Dieter Kissling (Gründer und Leiter des Instituts für Arbeitsmedizin ifa), Herr Jean-François Blanc (Chef HR-Abteilung der Kantonspolizei Freiburg), Hptm Michael Muther (Chef der Sicherheitspolizei Süd der Luzerner Polizei) und Herr Max Hofmann (Generalsekretär des Verbands Schweizerischer Polizei-Beamter VSPB) einen vertieften Einblick in die Möglichkeiten der HRV-Methode und des Programms von DI MIND. Zudem können die Teilnehmenden im Vorfeld eine eigene HRV-Messung machen, die am Kongresstag von den Spezialisten von DI MIND und Firstbeat vor Ort ausgewertet wird. Nach den Referaten von Vormittag werden in einer «Lektion» die Gruppenauswertung vorgestellt und damit auch die wichtigsten Inputs gegeben, um die eigene HRV-Messung zu interpretiert und verstehen.

___________

Über DI MIND:

DI MIND zählt mit seinem Netzwerk von unabhängigen Spezialisten zu einem wichtigen Partner für die persönliche und betriebliche Gesundheitsprävention. Unter der Leitung von Diana Martinelli fokussiert sich DI MIND auf die Bedürfnisse der Blaulichtorganisationen, medizinischen Fachleuten und Patienten, Sportler sowie Firmenkunden im In- und Ausland.

0 Ansichten

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - DI MIND
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - DI MIND
  • LinkedIn - DIiana Weber

​© 2020 by DI MIND - Datenschutz / Impressum